Wirklich alles neu?

Vorgeschichte von Industrie 4.0 und Transformation der Industrie

Die digitale Transformation unserer Betriebe schreitet weiter voran. Auch in der Corona-Pandemie soll immer schneller, immer vernetzter und immer individueller produziert und gearbeitet werden. Aber sind die Visionen der Industrie 4.0 wirklich so revolutionär neu, wie die Diskussion es vermuten lässt? Die Historikerin Dr. Nora Thorade forscht an der Technischen Universität Darmstadt zur Vorgeschichte der Industrie 4.0. Gemeinsam mit ihr werfen wir einen Blick in den Rückspiegel: Gab es in den 1970er, '80er und '90er-Jahren Vorläufer der aktuellen Digitalisierungswelle? Welche Hoffnungen und Visionen, aber auch Herausforderungen sowie Ernüchterungen waren damit verbunden? Und was können wir für unsere aktuelle Arbeit aus diesen Erfahrungen lernen?

TN-Anzahl: 15.

Moderator*innen: Dr. Nora Thorade (TU Darmstadt), Moritz Riesinger (BiZ Berlin)

Zielgruppe: Aktive, Betriebsräte und VK.

Termin:

________________________________________________________________

 

16.04.21, 15:00 - 16:30 Uhr, Seminar-Nr. BX071521WEB, Anmeldung zur Onlineveranstaltung

________________________________________________________________

 

Anmeldung zum Online-Seminartermin:

Den Anmeldelink bitte einfach anklicken. Mit der sich öffnenden Mail schreibt uns bitte Euren Namen, Eure teilnehmende Mailadresse und aus welchem Betrieb Ihr stammt und sendet sie uns.

________________________________________________________________

Hinweis:

Für unsere Online-Seminare nutzen wir das Tool ZOOM. Der Zugang ist leicht verständlich, unsere Kollegen aus unserem Schwester-Bildungszentrum Sprockhövel haben dazu 2 Screencasts erstellt:

Wie funktioniert´s?

 

 

_____________________________________________

Bild Header: Copyright PantherMedia / bram janssens